sample image


Woran erkennen Sie, dass ein Getriebeschaden vorliegt?

Was können Sie nun in dieser Situation tun?

Zunächst ist es wichtig, dass Sie Ihr Fahrzeug in diesem Zustand so wenig wie nur möglich bewegen, denn ansonsten können weitere Schäden daran entstehen.

Zunächst sollte der Getriebefehlerspeicher ausgelesen werden. Dies können Sie in einer Werkstatt oder durch unser fachmännisches Personal durchführen lassen. Nach dem Auslesen des Getriebefehlerspeichers wird normalerweise das Getriebeöl geprüft. Anhand dessen Geruchs und Ausehens können weitere Annahmen getroffen werden: Ist das Getriebe sehr dunkel und/oder riecht es verbrannt, ist mit einem mechanischen Schaden des Getriebes zu rechnen. Ist es allerdings noch rosa-farben und Fehler im Speicher abgelegt, ist es möglich, dass bei dem Fahrzeug ein Problem in der Steuerelektronik vorliegt.

Foto

Um dem Problem Ihres Getriebes auf den Zahn zu fühlen, können Sie eine ordnungsgemäße Diagnostik von unseren Getriebefachleuten zu günstigen Konditionen durchführen lassen. So kostet eine vollständige Diagnostik lediglich 25,- €. Nach der Diagnostik können wir Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag für notwendige Reparatur bzw. Instandsetzungsarbeiten erstellen. Sie behalten somit während der gesamten Zeit sowohl den Service- und Reparaturprozess, als auch den Kostenpunkt im Auge.